Sauberere Luft im Raum Paris

19/12/2018

Astre-Mitglieder TAB Rail Road, SIGEIF Mobilités und Fraikin ergattern eine europäische Subvention in Höhe von 5,7 Mio. €, um die Nutzung von LNG und Bio-LNG in der Île-de-France zu fördern!

 

Die Europäische Kommission hat vor Kurzem eine Beihilfe von 5,7 Mio. € gewährt, um ein ehrgeiziges, von den folgenden 3 Unternehmen getragenes Projekt zu fördern: SIGEIF Mobilités, ein lokales gemischtwirtschaftliches Unternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung von LNG- und LNG-Bio-Tankstellen in Île-de-France, die Gruppe Fraikin, europäischer Marktführer für Lösungen zur Verwaltung von Industrie- und Gewerbefahrzeugflotten und Astre-Mitglied TAB Rail Road, Spezialist für kombinierte Schiene/Straße-Transportlösungen.

Dieses Projekt mit dem Namen „Olympic Energy“ ist Teil eines umfassenden europäischen Programms, das darauf abzielt, ein nachhaltiges und effizientes Transportsystem aufzubauen und die Reduzierung des CO2-Austoßes aller Transportmittel

entlang den europäischen Verkehrskorridoren und städtischen Verkehrsknotenpunkten zu fördern.

Der SIGEIF Mobilités zugewiesene Programmteil betrifft den Bau von acht neuen

Erdgas- und Biogastankstellen. Diese werden sich bis 2022 in das sich derzeit im Aufbau befindliche

Netzwerk in der Île-de-France eingliedern.

 

Die neuen, im Rahmen des Projekts Olympic Energy entwickelten Tankstellen werden entsprechend dem örtlichem

Bedarf eine Kapazität von 800 bis 2.500 t LNG und Bio-LNG pro Jahr bereitstellen. Die diesbezügliche Subvention der Europäischen Kommission deckt 20 % der Gesamtkosten (12 Mio. €) ab und beträgt etwa 2,4 Mio.

€.

 

Die Europäische Kommission wird darüber hinaus einen Teil der Investitionen der beiden anderen Projektpartner finanzieren, um die Mehrkosten des Kaufs von LNG-Fahrzeugen zu senken. Der europäische Marktführer für Lösungen zur Verwaltung von Industrie- und Gewerbefahrzeugflotten Fraikin beabsichtigt daher den Erwerb von 300 LNG-LKWs und der Spezialist für kombinierte Schiene/Straße-Transportlösungen TAB Rail Road

den Erwerb von 30 LNG-LKWs.

 

Île-de-France, eine saubere Verkehrsmetropole

Durch sein Ausmaß wird das Projekt Olympic Energy Paris und die Île-de-France in die Reihen der großen Weltmetropolen stellen, die Wegbereiter für sauberen Verkehr sind und das nur wenige Monate vor den nächsten Olympischen Spielen.

Es handelt sich um ein Musterprojet, das einen Tankstellennetzentwickler, einen Fahrzeugvermieter und einen LKW-Nutzer mit derselben Absicht vereint: die Förderung der LNG- und Bio-LNG-Nutzung im Verkehr und die damit einhergehende Verbesserung der Luftqualität.

Offizielle Übergabe der Finanzhilfevereinbarung – Paris, den 18.12.2018